Was bedeutet Auflösung in der Fotografie?

Was bedeutet Auflösung in der Fotografie?

Wenn Sie jemals ein Foto nah herangezommt haben, haben Sie wahrscheinlich diese winzigen Pixel bemerkt. Sie erkennen, dass ein herangezoomtes Bild eigentlich ein Netz aus miteinander verbundenen Reihen und Spalten ist, das kleine Kästchen oder Quadrate, die mit Farben ausgefüllt sind. Diese Kästchen sind sogenannte Pixel. Die Millionen Pixel, die den Bildsensor in einer Digitalkamera bilden, sind eigentlich winzige, lichtempfindliche Quadrate. Wenn Sie einen Schnappschuss aufnehmen, erfasst jeder Pixel die Helligkeit und Qualität des Lichts, das auf ihn trifft.
 
Auflösung bezieht sich auf die Fähigkeit der Kamera, diskrete Bildinformationen wiederzugeben, wie Details und Texturen. Sie legt fest, wie groß ein Foto werden kann, ohne bis zur Unkenntlichkeit verschwommen oder körnig zu sein. Normalerweise wird die Kameraauflösung in Pixel pro Zoll (Abkürzung PPI oder DPI) gemessen, um eine Vorstellung von Bildschärfe und Detail zu erhalten.  
 

Die Auflösung messen

Die gängigste Methode, um eine Auflösung mit Pixel darzustellen, ist “Breite” mal “Höhe”. Beispielsweise kann ein Kamerahersteller die Auflösung der Kamera als 3904x2598 (BxH) angeben. Auflösung kann auch als das Produkt dieser Zahlen oder 10,142,592 Pixel angegeben werden. Das Teilen der Gesamtzahl durch eine Million gibt die Anzahl der Megapixel oder MP an. In unserem Beispiel wird die Auflösung der Kamera als 10.1 Megapixel angegeben (eine Megapixel ist eine Million Pixel).
 

Druckauflösung vs. Bildschirmauflösung

Das Konzept der Auflösung wird etwas komplizierter, wenn Sie Ihre Bilder drucken. Anstatt mit einer Bildschirm- oder Bildanzeige zu arbeiten, die auf eine Auflösung reduziert ist, können Sie jetzt das Bild mit einer beliebigen Anzahl von Auflösungen drucken. Welche Auflösung sollten Sie also verwenden, um die optimale Bildqualität zu erzielen?
 
Druckauflösung ist in den meisten Fällen viel größer als Bildschirmauflösung. Das liegt daran, dass die winzigen Tintentröpfchen viel besser zusammenpassen, als die Punkte auf Ihrem Bildschirm. Es passen mehr “Pixel” auf ein Blatt Papier als auf einen Bildschirm. Deshalb sollten Sie niemals ein Bild mit der selben Auflösung wie auf dem Bildschirm, auf dem Sie es betrachten, drucken. Wenn Sie dies versuchen, werden Sie unerwünschte Ergebnisse erhalten.
 

Eine Digitalkamera auswählen

Heutzutage hat die durchschnittliche Digitalkamera genügend Auflösung für Ihre Anforderungen. Eine Kamera zu finden, die grundlegende Anforderungen an die Auflösung für die meisten Druck- und Anzeigezwecke erfüllt, also etwa 6 Megapixel, ist einfach. Kameras mit einer Auflösung von 12 MP sind für Bilder, die einfach nur auf Social Media Sites gepostet werden, übertrieben, wenn Sie aber Fotos aufnehmen, um sie zu drucken und zu vergrößern, sind 12 Megapixel geeignet. 


Sie benötigen Bilder für Ihr Projekt? Shutterstocks beeindruckendes Archiv mit mehr als 70 Millionen Bildern kann Ihnen dabei helfen! Sehen Sie selbst, was unser Archiv zu bieten hat.


  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?