Einen transparenten Farbverlauf in Photoshop erstellen

Transparente Farbverläufe sind extrem praktisch, wenn Sie möchten, dass ein Bild im Hintergrund verblasst oder zwei Bilder ineinander übergehen. Normalerweise ändern sich diese Farbverläufe von totaler Sichtbarkeit in vollständige Transparenz, es ist jedoch möglich, einen Effekt mit beliebigen Einstellungen zu erstellen!  

Nachstehend haben wir dargestellt, wie ein transparenter Farbverlauf in Photoshop erstellt wird. In diesem Beispiel verblassen wir ein Foto eines abendlichen Straßenbildes in reines Schwarz.

  1. Zuerst starten Sie ein neues Photoshop-Projekt und laden Ihr primäres Bild, sodass es im Fenster Ebenen als "Hintergrund-" Ebene aufgelistet ist. Dann wählen Sie das Tool Rechteckform in der Hauptsymbolleiste aus und wählen einen kontrastierenden Farbton als "Vordergrund-" Farbe aus, um es von Ihrem Straßenfoto unterscheiden zu können. 
  2. Nun ziehen Sie ein Rechteck über den Bereich des Fotos, wo Sie einen transparenten Farbverlauf haben möchten. Für beste Ergebnisse sollte Ihr Rechteck circa 50% des Fotos abdecken. Um die Größe des Rechtecks abzustimmen, können Sie auch das Tool Direkt-Auswahl verwenden, um die Ecken nach dem Zeichnen zu erweitern. Das Symbol Direkt-Auswahl-Tool sieht wie ein einfacher Mauszeiger aus.   
  3. Nachdem Sie ein Rechteck gezeichnet und platziert haben, klicken Sie auf das Symbol "fx" unten in der Ebenen-Palette. Ein Fenster "Layer Style" mit verschiedenen Optionen erscheint. Wählen Sie links den Tab "Gradient Overlay" und Sie sehen Einstellungen für die Anwendung eines Farbverlaufs im Rechteck.      
  4. Im Tab Gradient Overlay wählen Sie einen Farbverlauf, der sich von schwarz in weiß ändert. Für unser abendliches Straßenbild möchten wir, dass die Stadthäuser zu schwarz verblassen, in unserem bestimmten Beispiel wählen wir einen Winkel von "90". Dadurch wird der Farbverlauf angepasst, sodass er von unten nach oben verblasst. Wenn der Farbverlauf jedoch von links nach rechts verschoben werden soll, wählen Sie einen Winkel von "0" und von links nach rechts wählen Sie "-180".      
  5. Dann klicken Sie im selben Tab auf die Option Verlaufsfarbe, um den Gradient Editor zu öffnen. Hier können Sie den Farbverlauf von schwarz nach weiß in einen transparenten Farbverlauf ändern. Wählen Sie die Einstellung "Opacity" unten im Editor, ändern sie in "0" und klicken auf OK. Dadurch wird der Farbverlauf mit der Originalfarbe der Form kombiniert. 
  6. Jetzt gehen Sie zurück zum Gradient Editor ("fx" > "Gradient Overlay" > "Gradient"), und diesmal klicken Sie auf die Einstellung "Color" und ändern sie in schwarz. Dann klicken Sie auf OK. Wenn Sie schließlich die Rechteckform erstellt haben, mussten Sie sie mit einer kontrastierenden Farbe füllen, aber jetzt, wo Sie einen transparenten Farbverlauf angewendet haben, kann die Farbe entfernt werden. Hierfür wählen Sie das Rechteck aus der Ebenen-Palette und geben in den Abschnitt "Fill", der sich in der selben Palette befindet, "0%" ein.  
  7. Um die Position des Rechtecks anzupassen und mehr von Ihrem Bild mit dem transparenten Farbverlauf abzudecken, klicken Sie auf die oberen Ecken des Rechtecks und halten Shift gedrückt, während Sie ziehen, um die Form zu erweitern. Sie können auch das Tool Direkt-Auswahl verwenden, um die gesamte Form auf einmal zu verschieben, ohne sie zu erweitern — klicken Sie einfach auf das Rechteck und ziehen es, ohne die Shift-Taste zu halten.  
  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?