Ein Bild in Photoshop überblenden

Mit der Leistung der Layering-Tools von Adobe Photoshop kann ein natürlicher Mix zwischen Bildern einfach erstellt werden. Nachstehend haben wir dargestellt,wie ein Bild in Photoshop verblasst wird, sei es, dass Sie es in den Hintergrund einfügen, zwei Bilder mit dem Farbverlaufseffekt verbinden oder ein Bild einfach nur etwas transparenter machen möchten.


Sie benötigen Bilder für Ihr Projekt? Shutterstocks beeindruckendes Archiv mit mehr als 70 Millionen Bildern kann Ihnen dabei helfen! Sehen Sie selbst, was unser Archiv zu bieten hat.


Einen Bildabschnitt verblassen

  1. Zuerst öffnen Sie Ihr Bild in Photoshop. Mit dem Auswahltool Lasso oder Quick in der Hauptsymbolleiste zeichnen Sie um den Abschnitt des Bildes herum, das Sie verblassen möchten. Mit Lasso können Sie diesen Abschnitt komplett freihändig zeichnen, während das Auswahltool Quick (das wie ein Pinsel und eine gestrichelte Linie aussieht) versucht, die Ränder neben dem Bild abzugleichen. Klicken Sie auf Ihr gewünschtes Tool und dann zeichnen Sie um Ihr Bild herum.  

  2. Wenn Sie mit dem Zeichnen fertig sind, gehen Sie zum Hauptmenü Ebenen, wählen "Neu" und dann "Ebene per Zuschnitt" aus. Eine neue Ebene für den ausgewählten Bereich wird erstellt. Dann gehen Sie zum Fenster Ebenen (es sollte sich unten recht in Photoshop befinden) und stellen sicher, dass "Bildschirm" als Ebenen-Modus aktiviert ist. Sie finden diese Option in einem Dropdown-Menü neben der Oberseite des Fensters.  

  3. Neben der Option Ebenen-Modus befindet sich ein Deckkraft-Regler. Wenn Sie die Prozentzahl der Deckkraft erhöhen, wird der ausgewählte Bereich transparenter gemacht. Wenn Sie eher ein Verblassen nach Farbverlauf wünschen, können Sie auch einen Gaußschen Weichzeichner verwenden. Um darauf zuzugreifen, gehen Sie zum Hauptmenü Filter, wählen "Weichzeichnen" und dann "Gaußscher Weichzeichner" aus. Im neuen Dialogfeld können Sie den Radiuswert erhöhen, um Ihre Auswahl unschärfer zu machen. Wenn Sie mit den Ergebnissen zufrieden sind, klicken Sie auf OK.


Ein Bild im Hintergrund verblassen

  1. Wenn Sie ein Bild in Photoshop geladen haben, sollte es als eine "Hintergrund-" Ebene im Fenster Ebenen erscheinen. Als Vorsichtsmaßnahme ermöglicht Photoshop kein Verschieben des Bildes in dieser Ebene, dies kann jedoch einfach aufgehoben werden. Erstellen Sie einfach eine andere Ebene, indem Sie auf das Symbol "Neue Ebene" unten im Fenster klicken (sieht aus, wie ein winziges Blatt Papier mit Eselsohren). Dann kopieren Sie das Bild in die Hintergrundebene und fügen es in "Ebene 1" ein.

  2. Anschließend klicken Sie unten im Fenster Ebenen auf das Symbol "Neue Anpassungsebene" (sieht wie ein halb ausgefüllter Kreis aus) und wählen den Fülltyp "Volltonfarbe" aus. Diese Ebene wird Ihr neuer Hintergrund, wählen Sie also eine Farbe aus, die zum vorhandenen Bild passt.

  3. Zum Schluss verblassen Sie Ihr Bild im Hintergrund, wählen das Farbverlaufs-Tool aus (in der Schwarzweiß-Einstellung), halten Shift gedrückt und ziehen es über den gesamten Bereich, den Sie verblassen möchten.


Zwei Bilder zusammen verblassen

  1. Das Einfügen von zwei Bildern in eine Hintergrundebene ist genauso einfach, wie das Einfügen eines Bildes. Öffnen Sie in Photoshop Ihr erstes Bild und dann klicken Sie unten im Fenster Ebenen auf das Symbol "Neue Ebene". Hier fügen Sie das zweite Bild ein. 

  2. Anschließend erstellen Sie eine Ebenenmaske auf dem zweiten Bild, indem Sie im selben Fenster auf das Symbol "Ebenenmaske hinzufügen" klicken (sieht wie ein winziges Quadrat mit einem inneren Kreis aus). Wählen Sie das Farbverlaufs-Tool in der Hauptsymbolleiste, halten Sie Shift gedrückt und zeichnen Sie auf den Bereich, den Sie verblassen möchten, eine Linie. Das Zeichnen einer längeren Linie erstellt einen eher schrittweisen Effekt. 

  3. Zum Schluss können Sie eines der zwei Bilder neu positionieren, auch wenn Sie einen Farbverlauf angewendet haben. Wenn Sie das erste Bild verschieben möchten, das sich noch immer in der Hintergrundebene befindet, halten Sie einfach die Alt-Taste gedrückt und doppelklicken auf "Hintergrund", um es zu ändern. Für mehr Kontrolle über das Verblassen können Sie auch den Deckkraft-Regler im Fenster Ebene anpassen. Beachten Sie jedoch, dass dadurch Ihre gesamte Ebene transparenter wird. 

  4. Wenn Sie mit Farbverlauf, Deckkraft und Zusammenstellung zufrieden sind, gehen Sie zum Dateimenü und wählen "Speichern unter" aus, um eine neue Kopie Ihres Projekts zu speichern. Denken Sie daran, dass Sie jederzeit zurückkehren und diese Einstellungen ändern können. 

  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?