Wie ändere ich die Auflösung eines Bildes?

Die Auflösung eines Fotos bezieht sich direkt auf die Größe Ihres Bildes. Dies ist mehr als nur seine physische Größe in Zoll, sondern auch die Anzahl der Pixel pro Zoll. Dies ist wichtig, weil Ihr Bild in Ihrem Abschlussprojekt minderwertig oder unscharf aussieht, wenn es nicht genug Pixel oder eine ausreichend hohe Auflösung hat. Die gute Nachricht ist, dass das Ändern der Auflösung eines Bildes eine einfache Aufgabe ist.

Das Vokabular
Wenn Sie die Auflösung eines Fotos ändern, sollten Sie mit dem Notieren der angezeigten Begriffe und wie jeder Begriff auf Ihr Projekt zutrifft, beginnen. Normalerweise sehen Sie wahrscheinlich zwei Schlüsselbegriffe: Pixelabmessungen & Bildauflösung.
 
Pixelabmessungen- Dieser Begriff bezieht sich auf die Anzahl der Pixel entlang der Breite und Höhe Ihres Bildes.
 
Bildauflösung- Dieser Begriff bezieht sich auf die Feinheit der Pixel im vorgesehenen Bereich. Diese Anzahl wird in Pixel pro Zoll oder ppi gemessen. Je höher die ppi, desto höher die Bildauflösung. Normalerweise sind größere ppi gleichbedeutend mit einem schärferen, hochwertigeren gedruckten Bild.
 
Die geeignete Auflösung finden
Vor dem Ändern Ihres Bildes oder Projekts sollten Sie zuerst wissen, welche ppi Sie benötigen. Dies ist eine Aufgabe, die Sie in Photoshop schnell und einfach fertigstellen können. Sie müssen die Bildschirmfrequenz des Ausgabegeräts kennen- Ihr Drucker oder Bildschirm, auf dem das Projekt angezeigt wird. Um eine geeignete Auflösung zu erhalten, befolgen Sie einfach diese Schritte:

  • Wählen Sie Bild > Bildgröße.

  • Klicken Sie auf Auto.

  • Für Bildschirm geben Sie die Bildschirmfrequenz für das Ausgabegerät ein. Gegebenenfalls wählen Sie eine andere Maßeinheit aus. Der Rastertonwert wird nur für die Berechnung der Bildauflösung und nicht für das Einstellen des Bildschirms zum Drucken verwendet.

  • Für Qualität wählen Sie eine Option aus:

    • Entwurf -Erzeugt eine Auflösung, die mit der Bildschirmfrequenz identisch ist (nicht weniger als 72 Pixel pro Zoll).

    • Gut- Erzeugt eine Auflösung, die 1,5 Mal höher als die Bildschirmfrequenz ist.

    • Optimal- Erzeugt eine Auflösung, die 2 Mal höher als die Bildschirmfrequenz ist.

Wenn Sie ein Bild auswählen, das mehr als 2,5 Mal so hoch wie die Bildschirmfrequenz ist, wird eine Warnmeldung angezeigt und Sie dürfen nicht fortfahren.

Änderungen vornehmen
Sofern Sie ein neu berechnetes Bild verwenden- ein Bild mit Bilddaten, die bereits geändert wurden- ändert auch ein Bild seine Größe, während Sie die Auflösung erhöhen. Fotobearbeitungsprogramme wie Photoshop machen diese Daten für Sie im Dialogfeld "Bildgröße" einfach sichtbar. Wenn Sie ein Element des Bildes ändern, werden die anderen automatisch angepasst, um die Proportionen Ihres Bildes mit den passenden ppi beizubehalten. Sie können das automatische Update aufheben, indem Sie die Option “Neu berechnen” auswählen. Während Sie damit eine größere Flexibilität für die Feinabstimmung Ihrer ppi und Größenanforderungen erhalten, kann dies auch zu Bildern führen, die außerhalb des Messbereichs liegen und vorsichtig benutzt werden sollten.
 
Hier sind die Schritte für das Ändern Ihrer Auflösung:

  • Bild > Bildgröße wählen

  • Das aktuelle Verhältnis von Pixelbreite und Pixelhöhe durch Auswählen von “Proportionen begrenzen” beibehalten

  • Unter “Pixelabmessungen” geben Sie Ihre neuen Werte ein. Um Werte als Prozentzahl einzugeben, können Sie als Maßeinheit “Prozent” eingeben.

  • Stellen Sie sicher, dass “Neu berechnen” ausgewählt ist und wählen Sie ein Interpolationsverfahren aus

  • Wenn Ihr Bild Ebenen mit Stilen hat, wählen Sie Stile skalieren aus, um die Effekte im geänderten Bild zu skalieren. Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie Proportionen begrenzen ausgewählt haben.

  • Wenn Sie mit der Einstellung der Optionen fertig sind, klicken Sie auf OK.

  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?