Was sind Stockfotos?

Stockfotos sind Bilder, die jeder für kreative Nutzung lizenzieren kann. Anstatt einen Fotografen anzustellen, können Designer eine große Datenbank mit Fotos suchen und schnell ein Foto finden, das für ihr Projekt geeignet ist. Einige der beliebtesten Stockfotos enthalten Menschen, Reiseziele, Tiere und Essen. Mit diesem System können Fotografen auch eine feste Einkommensquelle für ihre Arbeit in Form kleiner Lizenzzahlungen erhalten.


Sie benötigen Bilder für Ihr Projekt? Shutterstocks beeindruckendes Archiv mit mehr als 70 Millionen Bildern kann Ihnen dabei helfen! Sehen Sie selbst, was unser Archiv zu bieten hat.

Was versteht man unter Stockfotografie?
Obwohl es nicht eindeutig geklärt ist, wie der Begriff “Stockfotografie” entstanden ist, fingen Agenturen in den früheren 1920er Jahren mit dem Verkauf von Stockfotos an. Viele dieser Bilder waren Outtakes aus kommerziellen Fotoaufnahmen, die eine erschwinglichere Alternative für kreative Projekte boten. Bis zu den 80er Jahren hat sich dies zu einer vollwertigen Branche entwickelt, wo Fotografen Bilder ausschließlich für Stock Houses aufgenommen haben. Oftmals haben diese Fotografen Aufnahmen im Hinblick auf ein Magazin oder eine Zeitung zusammengestellt, was Platz für eine eventuelle Platzierung in einer Publikation gelassen hat.
 
Heute kann jeder mithilfe von Internet-Suchmaschinen in Sekundenschnelle das perfekte Stockfoto finden. Content-Unternehmen wie Shutterstock haben Millionen von Fotos mit allen denkbaren Motiven, Farbpaletten und Stilen. Wir bieten Inhalte in Bildpaketen und monatlichen Paketen, je nach Ihren kreativen Anforderungen.
 
Welche Arten von Stockfotos gibt es?
Es gibt drei Haupttypen, alle mit unterschiedlichen Lizenzierungsregeln:

  • Ohne Lizenzgebühren: Diese Stockfotos können mehrere Male verwendet werden, sobald eine Lizenz erworben wird, ohne Zeitlimit für diese Verwendung. Im Gegensatz zu Bildern mit Rechteverwaltung, gibt es kein Exklusivrecht für ein Foto ohne Lizenzgebühren. Normalerweise ist die Häufigkeit der zulässigen Verwendung eines bestimmten Bildes (z. B. 1.000) in der Lizenz enthalten und wird als “Druckauflage” bezeichnet.

  • Rechteverwaltung: Je nach Nutzung, Exklusivrechte, Bildgröße und einer Handvoll anderer Faktoren, haben diese lizenzierten Fotos einen Fluktuationswert auf dem Markt. Wenn der Käufer Exklusivrechte möchte, kann ein Bild mit der Vereinbarung lizenziert werden, dass keine andere Organisation das selbe Bild aus Wettbewerbsgründen verwendet.

  • Public Domain: Diese Fotos können zu beliebigen Zwecken kostenlos genutzt werden, ohne eine Lizenz zu erwerben. Es gibt keine Einschränkung, wie oft eine Person ein Public Domain Bild verwenden kann.

Wer kann Stockfotos verkaufen?
Jeder! Jede Stockfotografie-Site möchte verschiedene Lücken in ihren Inhalten ausfüllen. Bevor Sie Ihr gesamtes Portfolio übermitteln, sehen Sie sich die Leitlinien für den Erfolg an. Zum Beispiel hat Shutterstock herausgefunden, dass Käufer Fotos lieben, die lokale Kulturen abbilden, eine zuvor kaum genutzte Nische besetzen und ausreichend Platz für Text lassen.
 
Neben den Fotos ist es auch wichtig, sich mindestens 25 Schlagwörter auszudenken, die jedes Bild beschreiben. Dabei versuchen Sie, sich in die Lage des Käufers zu versetzen, weil er derjenige ist, der das perfekte Foto sucht. Mit geschickt ausgewählten Wörtern, die das Motiv, die Farbe, Emotion und die abstrakten Konzepte des Bildes beschreiben, werden Sie viel mehr Verkäufe feststellen.

Warum sollte ich Stockfotos verwenden, anstatt einen Fotografen anzustellen?
Fotografie ohne Lizenzgebühren ist eine erschwinglichere Option; und Sie wissen genau, welche Bilder Sie bekommen, die Sie sofort herunterladen können. Das Anstellen eines Fotografen ist vielleicht für ein äußerst spezielles Projekt oder einen erstmaligen bestimmten Anlass sinnvoll, doch Stockfotos haben klare Vorteile.

  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?