Stockvideos erstellen

Die Erstellung von Stockvideos ist nicht das Selbe, wie das Drehen eines Kurzfilms, eines Werbespots oder einer Fernsehsendung. Sie benötigen einen Blick für kulturelle Trends und unerschlossene Nischen, die andere Filmemacher für ihre eigenen Arbeiter benötigen. Wenn Sie auf dem heutigen Stockvideomarkt konkurrieren möchten, müssen Sie Ihre Videos von den Millionen im Web unterscheiden, egal ob sie sich auf Stockvideo-Sites oder in der öffentlichen Domain befinden. Nachstehend haben wir eine wichtige Checkliste für die Erstellung von attraktiven Stockvideos geteilt. 


Sie benötigen das perfekte Video für Ihre Videoproduktion?
Shutterstock hat Millionen davon. Erkunden Sie unser Archiv.


Im Voraus planen
Für Ersteller eines Stockvideos sind die Tage, wo Videos aus dem Stegreif ohne Planung gedreht wurden, im Wesentlichen vorbei. Qualitätsvideos mit Schauspielern, unvorhersehbaren Drehorten und komplexer Choreographie erfordern ein großes Maß an Vorproduktion. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Sie mit einem Team arbeiten, stellen Sie also sicher, dass Sie ein Merkblatt mit allen relevanten Informationen über Drehorte, Telefonnummern und Garderobe, sowie einen kompletten Drehplan erstellen. Dadurch können Sie sicherstellen, dass sich Ihr Produktionsteam einig ist.

Sie sollten auch alle Drehorte vorher besuchen, Fotos aufnehmen und Storyboards erstellen, um Ihre Szene abzublocken. Somit vermeiden Sie Missverständnisse zwischen Regisseur, Kameramann, Schauspielern und Crew. Je mehr Sie im Voraus geplant haben, desto weniger Zeit wird verschwendet, wenn Sie versuchen, die Aufnahme einzurichten. Kreative Vorbereitung ist wichtig, egal wie DIY Ihr Verfahren ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie am Set nervös sein müssen. Nachdem Sie die Produktion geplant haben, können Sie relaxen und Ihre Crew frei experimentieren lassen. 

Die rechtlichen Folgen erwägen
Vorproduktion besteht jedoch nicht nur aus Dreharbeiten. Wenn Sie einen Plan erstellen, sollten Sie stets an die rechtlichen Konsequenzen denken. Als Ersteller eines Stockvideos können Sie das Risiko rechtlicher Konsequenzen minimieren, egal ob es von einer Person, einem Unternehmen oder einem Eigentümer stammt. Zum Beispiel ist es immer besser, eine Gruppe relativ anonymer Personen zu filmen, als eine Person in der Öffentlichkeit auszuwählen. Dies spielt jedoch keine Rolle, wenn Sie einen Schauspieler angestellt oder zuvor eine ausdrückliche Genehmigung erhalten haben, Sie müssen diesen Anforderungen gerecht werden.  

Zugängliche Motive und Drehorte suchen
Jeder Ersteller eines Videos kann von einzigartigen Umständen profitieren, egal ob er in einer fotogenen Stadt lebt, einige talentierte Schauspieler kennt oder Zugang zu unkonventionellen Drehorten hat. Mit diesen Möglichkeiten für Ihre Arbeit können Sie eine profitable Nische erstellen. Wenn Sie zum Beispiel in Hawaii leben und eine wasserfeste Filmausstattung haben, wäre es nicht schwierig, eine Serie mit Surfvideos und Unterwasserszenen zu produzieren. Was können Sie anbieten, das andere Filmemacher nicht können? 

Qualitätsfragen
Neben einem Originalmotiv oder einer Perspektive ist es wichtig, hochwertige Inhalte zu erstellen. In der heutigen Videolandschaft wird ein 4K-Video schnell zum neuen Standard, Sie müssen also diese Qualitätsstufe einhalten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Glücklicherweise können auch die neuesten Smartphones 4K aufnehmen, Sie müssen daher keine exorbitante Summe aufbringen, um ein Video in hoher Auflösung zu drehen.  

Videos auf einer Smart Timeline produzieren
Es ist natürlich eins Klischee, doch Zeit ist Geld und dies trifft definitiv zu, wenn Sie Stockvideos drehen. Je länger es dauert, eine bestimmte Idee zu verwirklichen, desto weniger profitabel wird sie sein. Denken Sie daran, Sie versuchen, möglichst viele hochwertige Inhalte zu erstellen. Normalerweise lohnt es sich nicht, Zeitraffer-Videos aus genau diesem Grund zu drehen. Wenn eine Aufnahme Stunden (oder sogar Tage) dauert, könnten Sie diese Zeit zum Filmen Dutzender Szenen genutzt haben, was 11 weitere mögliche Einnahmequellen darstellt.   

  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?