So verwenden Sie den Vorschaumodus im Editor

Shutterstock war lange industrieller Anbieter für sowohl Neulinge als auch professionelle Designer sowie Laien, die die brillantesten und einzigartigsten Bilder zum Einsatz für ihre Projekte zusammentragen möchten.
 
Wir wissen jedoch, dass das Finden des perfekten Bildes nur den ersten Schritt in einem kreativen Prozess darstellt, so dass wir unsere Dienstleistungen weiter ausgebaut haben. Shutterstock bietet jetzt auch ein kostenloses Grafikdesign-Tool in Form eines benutzerfreundlichen Bildbearbeitungsprogramms. Während des Bearbeitungsprozesses müssen Sie nun nicht mehr raten, wie Ihr Entwurf aussehen wird; Sie können nun jederzeit zum Vorschaumodus gehen, um zu sehen, wie Ihr Layout Gestalt gewinnt. Hier einige Tipps, wie Sie das Beste aus dieser Funktion herausholen.
 
Beim Öffnen des Shutterstock Editors ist der Vorschaumodus zunächst ausgeschaltet. So können Sie während des kreativen Prozesses das große Ganze im Auge behalten und auf alle Elemente achten, die Sie in Ihren Entwurf einsetzen, sowie die Ausrichtungen und räumliche Gestaltung aller Einzelheiten verfolgen. Sie sehen Ihre Arbeitsfläche in lebendigen Farben, während Teilkomponenten oder Elemente außerhalb der Arbeitsfläche in einem gedämpfteren Ton erscheinen, so dass Sie während der Gestaltungsarbeit einfach zwischen den beiden unterscheiden können.
 
Ihr Projekt in den Vorschaumodus schalten
Wenn Sie sehen möchten, wie Ihr Entwurf als fertiges Produkt aussehen wird, gehen Sie zur rechten unteren Seite des Bildschirms. Ganz gleich, in welcher Größe Sie Ihre Arbeitsfläche eingestellt haben, die Vorschautaste befindet sich in einem schwarzen Streifen darunter. Hier wird eine runde Taste links platziert, in der “Aus”-Position. Klicken Sie diese einmal an, und sie wird sich nach rechts in “Ein”-Position verschieben.
 
Was Sie sehen und was Sie nicht sehen
Jetzt, im Vorschaumodus, sehen Sie ausschließlich Ihre Arbeitsfläche. Sie erkennen die Zusammensetzung Ihrer Designelemente ohne die störenden Einflüsse derjenigen, die außerhalb Ihrer Parameter existieren. Wenn Sie die äußeren Begrenzungen Ihres Hintergrundes sehen möchten, klicken Sie auf die Arbeitsfläche, und sie werden erscheinen. Wenn Sie auf irgendein Element klicken, das sich teilweise außerhalb der Arbeitsfläche und des vollständigen Umrisses befindet, wird sowohl die Vorschau innerhalb als auch außerhalb der Arbeitsfläche angezeigt. Die Gegenstände, die vollständig außerhalb der Arbeitsfläche platziert sind, werden überhaupt nicht angezeigt, es sei denn, Sie klicken darauf, sie sind dadurch jedoch schwierig zu lokalisieren. Sie können sie durch einen schnellen Klick außerhalb des Vorschaumodus finden.
 
Im Vorschaumodus arbeiten
Während sich der Bildeditor im Vorschaumodus befindet, lässt sich die Größe aller ausgewählten Elemente durch Anklicken der Ecken und anschließendes Ziehen verändern, und die einzelnen Ebenen können an die gewünschte Stelle auf, teilweise auf oder außerhalb der Arbeitsfläche bewegt werden. Jedes Grafikdesign-Tool, das Sie außerhalb des Vorschaumodus sehen, steht Ihnen weiterhin zur Verfügung, während Sie eine Vorschau Ihres Projektes betrachten. Sie können vor- und zurückklicken, ohne dass sich dies auf Ihren Entwurf auswirkt und ohne dass Sie irgendwelche Elemente verlieren. Häufig ist es von Vorteil, Ihren Entwurf im Vorschaumodus zu überprüfen, bevor Ebenen festgelegt, Ihr Projekt gespeichert oder Ihrer endgültiger Entwurf geteilt werden.

  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?