Ebenen in Photoshop zusammenlegen

Ebenen sorgen für Flexibilität in Photoshop, sodass Sie mit den einzelnen Bildelementen experimentieren und eine überzeugende Zusammensetzung erstellen können. Wenn Sie sich jedoch mit zu vielen Ebenen ins Stocken geraten, sollten Sie sie in unüberschaubare Gruppen zusammenfassen. Kenntnisse über das Zusammenlegen von Ebenen in Photoshop können Ihren Workflow vereinfachen und den Bearbeitungsprozess beschleunigen. Sie können mithilfe dieser Technik auch alle Ebenen auf eine einzelne Ebene reduzieren, was in den letzten Projektstufen hilfreich ist.


Sie benötigen Bilder für Ihr Projekt? Shutterstocks beeindruckendes Archiv mit mehr als 70 Millionen Bildern kann Ihnen dabei helfen! Sehen Sie selbst, was unser Archiv zu bieten hat.


Ebenen im Menü Optionen zusammenlegen

  1. In der Ansicht Ebenen in Photoshop können Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Ebene klicken, um eine lange Liste mit Optionen anzuzeigen. Sie enthalten “Auf eine Ebene reduzieren”, “Sichtbare auf eine Ebene reduzieren” und “Auf Hintergrund reduzieren”. Vor dem Anklicken mit der rechten Maustaste sollten Sie die Ebenen, die Sie zusammenlegen möchten, auswählen. Die Anzahl der Ebenen, die Sie auswählen können, ist unbegrenzt. 

  2. Wenn Sie eine Ebene ausgewählt haben, ändert sich die Option "Auf eine Ebene reduzieren" in "Darunterliegende auf eine Ebene reduzieren". Das bedeutet, dass Ihre ausgewählte Ebene mit der darunterliegenden Ebene in der Ansicht zusammengelegt wird. Außerdem erhält Ihre neu zusammengelegte Ebene den Namen der unteren Ebene.  

  3. Mit Shift-Klicken oder Ctrl-Klicken markieren Sie mehrere Ebenen in der Ansicht. Wenn Sie auf “Auf eine Ebene reduzieren” klicken, werden Sie in einer Ebene kombiniert, während der Name der oberen Ebene beibehalten wird. 

  4. Eine weitere Möglichkeit, mehrere Ebenen zusammenzulegen, ist die Option “Sichtbare auf eine Ebene reduzieren”. Alle derzeit sichtbaren Ebenen werden zusammengelegt (d. h. das Symbol "Auge" ist aktiviert). Sie können Ebenen, die nicht zusammengelegt werden sollen, verbergen, indem Sie die Augensymbole zuerst deaktivieren. Wenn Sie beim Anklicken von “Sichtbare auf eine Ebene reduzieren” auf Alt drücken, werden die Ebenen in einer komplett neuen Gruppe zusammengelegt, während die ursprünglichen Ebenen erhalten bleiben. 

  5. Letztendlich legt die Auswahl “Auf Hintergrund reduzieren” alle sichtbaren Ebenen in der Ansicht zusammen. Unsichtbare Ebenen werden gelöscht. Dies ist normalerweise einer der letzten Schritte eines Projekts und Sie können Ihre endgültige Bilddatei als eine feste Ebene speichern. 

Beachten Sie dass Sie zusammengelegte Ebenen und Ihr gespeichertes Projekt nicht rückgängig machen können. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das Reduzieren auf bestimmte Ebenen die richtige Vorgehensweise ist, sollten Sie vorher eine Kopie Ihres Photoshop Projekts speichern. 

Ebenen verlinken (ohne sie zusammenzulegen)

Nun wissen Sie also, wie Sie Ebenen in Photoshop zusammenlegen, doch wie vermeiden Sie das zuvor erwähnte Problem beim Zusammenlegen? Um zu beginnen, können Sie Ebenen “verlinken”, bevor Sie sich für das Zusammenlegen entscheiden. Sie können das Verlinken jederzeit aufheben, doch während sie verlinkt sind, beeinflussen alle Anpassungen, die Sie an einer Ebene vornehmen, die gesamte Gruppe. Diese Option finden Sie auch, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Ansicht Ebenen klicken. 

Unterdessen organisiert die Option “Gruppe mit Ebenen…” Ihre Ebenen in separaten Abschnitten, sodass Sie jeweils an einem Abschnitt arbeiten können, ohne mit dem größeren Projekt überfordert zu werden. Sie können mit der rechten Maustaste auf die Ansicht Ebenen klicken, um diese Option zu suchen, oder die gewünschten Ebenen markieren und sie in das Ordnersymbol ziehen (unten in der Ansicht Ebenen). 

  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?