Anleitung für Bildbearbeitungssoftware

Schöne Fotos aufzunehmen ist nur die halbe Miete. Sie benötigen auch die richtige Bildbearbeitungssoftware für das Zuschneiden, die Farboptimierung, Erstellung von Ebenen und weitere Funktionen für die ideale Zusammensetzung. Nachstehend haben wir einige der besten Softwarelösungen auf dem Markt aufgezeigt, für Anfänger und Fortgeschrittene.
Sie benötigen Bilder für Ihr Projekt? Shutterstocks beeindruckendes Archiv mit mehr als 70 Millionen Bildern kann Ihnen dabei helfen! Sehen Sie selbst, was unser Archiv zu bieten hat.
Anfänger

Shutterstock Editor
Wenn alles in Ihrem Webbrowser bleibt, können Sie mit dem Editor-Tool von Shutterstock erstaunlich schnell schneiden und filtern. Die intuitive, für Shutterstock-Mitglieder kostenlose Software bietet eine Reihe voreingestellter Bildgrößen, die für Facebook, Instagram, Twitter und viele weitere beliebte Plattformen optimiert sind. 

Hier können Sie aus 10 verschiedenen Filtern auswählen, einschließlich dem einfarbigen "Carbon", dem kräftigen und gesättigten "Nickel" und dem dezenten "Titan". Wenn Sie mit dem bearbeiteten Stockfoto zufrieden sind, können Sie es direkt von den Shutterstock-Servern herunterladen. Dies ist die perfekte Einführung in die Fotobearbeitung.  

Pixlr
Die für den durchschnittlichen Verbraucher generierte Pixlr Suite an benutzerfreundlichen Foto-Tools macht Hunderte von Effekten, Abgrenzungen und stilvolle Überlagerungen sofort zugänglich. Die für Desktop und Mobilgeräte verfügbaren kreativen Füll-, Masken- und Auswahlfunktionen von Pixlr sind ein Traum für Instagram Fans. Die wesentlichen Pixlr-Tools sind kostenlos, doch die Pro-Mitgliedschaft hat genug Zusatzfunktionen, sodass sie mit vollwertigen Editoren wettbewerbsfähig ist.  

Acorn
Acorn ist für Mac verfügbar und stellt eine leistungsstarke Brücke zwischen Anfänger- und erweiterter Bearbeitungssoftware dar. Auf der täuschend ähnlichen, abgespeckten Oberfläche können Sie intelligente Anleitungen, weiche Pinsel, Füllfilter, Formverarbeiter und vieles mehr einsetzen. Sie ist jedoch mit bereinigten Symbolleisten und sonstigen cleveren Design-Merkmalen für Einsteiger konzipiert. Für Hobbyisten und anspruchsvolle Profis ist Acorn eine durchaus lohnende Investition. 

Mittlerer / Erweiterter

Adobe Photoshop
Als Teil der Adobe Creative Cloud ist die Pro-Version von Photoshop der Industriestandard für Bildbearbeitungssoftware. Mit einer ausführlichen und anpassbaren Symbolleiste, Support für 3D-Modelle, intensiven Funktionen für das Erstellen von Ebenen und fundierten erforschbaren Effekten sind die kreativen Möglichkeiten endlos. Tatsächlich gibt es so viele Photoshop Konzepte und Techniken, dass das Programm eine ziemlich steile Lernkurve darstellt. Doch wenn Sie bereits ein wenig Erfahrung mit einfacheren Programmen haben, scheint dies nur eine logische Fortsetzung dieser Kenntnisse zu sein. 

Serif PhotoPlus
Das für Windows generierte PhotoPlus ist eine erschwingliche Alternative zu Photoshop mit zahlreichen gleichen Funktionen. Diese Oberfläche ist jedoch für neue Anwender nicht so intuitiv, sodass es eine Weile dauern kann, bis Sie begreifen, wie bestimmte Effekte erzielt werden. Die neueste Version weist ein neu konzipiertes Tool zum Zuschneiden, einen Oberflächen-Weichzeichnen-Effekt für Glättung von Hauttönen und robuste HSL-Steuerungen (Farbton, Sättigung und Helligkeit) auf.  

Affinity Photo
Mac-Benutzer haben einige hochwertige Optionen neben Photoshop und Affinity Photo gehört zu den Besten. Für professionelle Fotobearbeitung konzipiert, ist das $50 Programm mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, einschließliche erweiterter Objektivkorrekturen, Histogramme und Bereiche, ausgewählter Überlagerungen und Tools wie aus einer Dunkelkammer. Wenn Sie auf der Suche nach einem grundsoliden Foto-Editor sind und die von der Adobe Software Suite bereitgestellte Integration nicht benötigen, ist Affinity Photo eine ausgezeichnete Wahl. 
  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?