Animation vs. Video

Wenn Sie sich für das Präsentieren Ihrer Ideen auf einem Bildmedium entscheiden, hat das Verwenden einer Animation, eines Live-Action-Videos oder anderer stilistischer Optionen klare Vorteile. Zunächst ist es hilfreich, Ihre Ressourcen einzuschätzen — Budget, Vorrichtung, Arbeitskraft und Zeit — um zu sehen, welches Konzept effektiver ist. Es gibt keine "richtige" Antwort auf die Frage Animation vs. Video, wenn Sie aber die einzigartigen Vorzüge Ihres Teams nutzen, wird das Endprodukt viel stärker sein, als wenn Sie vorher hartnäckig ein Grafikformat auswählen. Nachstehend haben wir einige Tipps aufgezeigt, um zu klären, ob Animation oder Live-Action für Ihr Projekt besser geeignet ist.


Sie benötigen das perfekte Video für Ihre Videoproduktion?
Shutterstock hat Millionen davon. Erkunden Sie unser Archiv.


Die Kosten analysieren
Jedes Videoprojekt kostet Geld, selbst wenn Sie die Ausrüstung mieten und freiwillige Darsteller einsetzen. Auf professioneller Ebene sind Live-Action-Projekte normalerweise viel kostspieliger, als ihre animierten Gegenstücke. Sie müssen für Talent, Kameras, Beleuchtung, Film (oder Speichersticks), Bearbeitungssoftware und viele weitere Ausgaben zahlen. Andererseits erfordern hochwertige Stop-Motion-Animationen nur eine Kamera, ein Stativ, einen Computer und viel Freizeit. Sie können Sie aus Ton, Papierausschnitten oder sonstigen Materialien aus Ihrem Haushalt herstellen.  

Mit Zeitvorgaben arbeiten
Dies führt zur Frage: wie viel Zeit habe ich, um dieses Projekt fertigzustellen? Wenn Sie mit einer festen Deadline arbeiten, ist Animation wahrscheinlich nicht die klügste Wahl. Die Aufnahme von Animationsbildern wird zwangsläufig schiefgehen und Sie müssen bestimmte Szenen wiederholen. Nur eine Minute des animierten Videos kann Tage bis zur Fertigstellung dauern; dies ist ein äußerst zeitaufwändiger Prozess. Dagegen bereiten wiederholte Live-Action-Aufnahmen keine großen Probleme und das Gesamtprojekt sollte für die Fertigstellung weniger Zeit erfordern. 

Publikum und Inhalt berücksichtigen
Letztlich können Sie damit Ihr Publikum definieren und eine kluge Auswahl treffen, ob Animation das beste Medium zum Erzählen Ihrer Geschichte ist. Kinder und Erwachsene lieben Animation und somit können Sie alle Altersgruppen mit ein paar schillernden Charakteren dafür interessieren. Aber nicht jede Thematik eignet sich für einen animierten Stil. Wenn Sie zum Beispiel versuchen, komplexe menschliche Emotionen darzustellen, ist die Suche nach talentierteren Schauspielern wahrscheinlich einfacher, als die Animation einer subtilen Szene. 

Insgesamt ist Animation normalerweise eine bessere Option, wenn Sie versuchen, mutig zu sein oder banale Details spannender machen möchten. Dagegen ermöglicht Live-Action die Darstellung der Feinheiten menschlicher Ausdrucksformen und Emotionen. Wenn Sie Animation vs. Videoauswählen, verwenden Sie das Medium, das Ihrem Budget, den Zeitvorgaben und Ihrem Storytelling entspricht. 

  • War dieser Artikel hilfreich?

Kann die Antworten nicht finden?