Der klare Blick spricht für das Porträt. Es lohnt sich also, gezielt eine Retusche der Augen vorzunehmen, da sie wortwörtlich einen Blickfang darstellen. Schon eine kurze Bearbeitung sorgt hier für strahlende Augen. Und so sollte auch das Lächeln wirken: freundlich und makellos. Dazu werden die Zähne sanft gebleicht, die Lippenkontur korrigiert und ein virtueller Lippenstift angewendet. Wer mag, verstärkt das Lächeln sogar noch ein bisschen.

Informationen

Schwierigkeitsgrad: 2 von 6
Bildmaterial: Eigenes, Stockmaterial
Werkzeuge im Einsatz: Lasso-Werkzeug, Bereichsreparatur-Pinsel, Schnellauswahlwerkzeug, Kopierstempel, Pinsel, Wischfinger-Werkzeug

Zu lernen:

  • Augen selektieren
  • Bereiche gezielt retuschieren
  • Mundform bestimmen
  • Weichere Lippen

Genutztes Bildmaterial:

Die Augenretusche

01 Form bewusst steuern

Sollen die Augen etwas größer wirken, so wählst du diese grob mit dem Lasso-Werkzeug aus und gehst dann auf Auswahl > Auswahl verändern > Weiche Kante. Gebe einen Radius von 10 bis 20 Pixel an. Aktiviere die oberste Ebene und drücke (Umschalt+)Strg+C, dann Strg+V zum Einfügen. Gehe auf Filter > Verflüssigen und nutze das Aufblasen-Werkzeug, um die Augen dezent zu vergrößern. Ein kurzer Klick reicht da oftmals aus.

retuschedetail1

02 Äderchen retuschieren

Vergrößere den Bereich der Augen mit dem Zoom-Werkzeug. Male mit dem Bereichsreparatur-Pinsel über die kleinen Äderchen. Über die rechte Maustaste kannst du jederzeit die Größe der Werkzeugspitze anpassen. Diese sollte nur leicht über die Stärke der Adern hinaus gehen. An den Rändern zu harten Kanten arbeitest du mit dem Kopierstempel weiter. Mit gedrückter Alt-Taste nimmst du eine Quelle auf und übermalst dann zu optimierende Bereiche.

retuschedetail2

03 Augenweiß aufhellen

Wähle mit dem Schnellauswahlwerkzeug und einer kleinen Werkzeugspitze das Weiß der Augen aus. Wählt Photoshop zu viel aus, so halte die Alt-Taste gedrückt und ziehe Bereiche wieder von der Auswahl ab. Gehe im Menü auf Auswahl > Auswahl verändern > Weiche Kante und gebe einen Radius von 2 bis 10 Pixeln an, je nach Dokumentengröße. Es folgt Ebene > Neue Einstellungsebene > Farbton/Sättigung. Reduziere leicht die Sättigung (speziell auch für die Rottöne durch Änderung des Farbbereiches) und erhöhe die Helligkeit.

retuschedetail3

04 Augenbrauen zupfen

Um die Augenbrauen in Form zu bringen, erstelle eine neue, leere Ebene, auf der du mit dem Pinsel, roter Vordergrundfarbe und mit einer sehr feinen Pinselvorgabe die gewünschte Form der Augenbrauen einzeichnest. Anhand dieser Hilfsebene zupfst du nun die Haare. Aktiviere dazu die Ebene mit dem Auge. Der Kopierstempel und der Reparatur-Pinsel sorgen nun für den perfekten Verlauf der Augenbrauen. Ist das erledigt, so lösche die Ebene mit der roten Kontur.

retuschedetail4

05 Augenfarbe korrigieren

Wähle die Iris der Augen mit dem Schnellauswahlwerkzeug aus. Gehe im Menü auf Ebene > Neue Einstellungsebene > Farbton/Sättigung und erhöhe etwas die Sättigung und ändere die Farbe auf Wunsch ab. Für etwas mehr Glanz wählst du die Augenfarbe noch einmal aus und gehst auf Ebene > Neue Einstellungsebene > Belichtung. Spiele mit den Werten der drei Regler.

retuschedetail5

06 Schärfung der Iris

Zuletzt wird die Iris geschärft. Dazu wird sie noch einmal mit dem Schnellauswahlwerkzeug ausgewählt. Nach Auswahl > Auswahl verändern > Weiche Kante nutzt du den Filter > Scharfzeichnungsfilter > Unscharf maskieren. Die Werte Radius 0,2 bis 0,3 sowie ein langsames Heraufsetzen der Stärke haben sich dabei bewährt. Strg+D hebt die Auswahl auf.

retuschedetail6

Mundpartie zum Lächeln bringen

Zähne sanft bleichen

01 Auswahl der Zähne

Aktiviere die Ebene mit dem Porträt und wähle die Zähne mit dem Schnellauswahlwerkzeug aus. Die Größe der Werkzeugspitze stellst du in der Optionsleiste ein. Je kleiner die Pinselspitze, desto feiner die Auswahl. Ist die Selektion abgeschlossen, so gehe im Menü auf Ebene > Neue Einstellungsebene > Farbton/Sättigung und ändere Standard auf Gelbtöne ab.

retuschedetail7

02 Optimierung der Farben

Reduziere die Sättigung. Ist der Effekt noch zu schwach, so nutze auch die Rottöne oder generell alle Farben über Standard, um zum Ziel zu gelangen. Erhöhe jeweils auch die Helligkeit. Ist der Effekt nicht deutlich genug, so ändere die Füllmethode der Ebene auf Negativ multiplizieren ab und steuere die Stärke über die Ebenendeckkraft.

retuschedetail8

Lippen korrigieren

01 Lippenkontur optimieren

Erstelle eine neue, leere Ebene, etwa über Umschalt+Strg+N, und zeichne mit dem Pinsel, grüner Vordergrundfarbe und einer sehr kleinen Pinselspitze die gewünschte Lippenkontur vor. Auf einer weiteren Ebene, die unter der gerade erstellten „Hilfsebene“ liegen sollte, nutzt du den Kopierstempel, um Klick für Klick die gewünschte Kontur einzuzeichnen, um also den Verlauf so zu optimieren, wie vorgegeben. Nehme dabei immer wieder einen neuen Quellpunkt auf. Bist du zufrieden, so lösche die Ebene mit der eingezeichneten, roten Kontur.

retuschedetail9

02 Haut glätten

Erstelle eine neue Ebene und aktiviere das Wischfinger-Werkzeug. In der Optionsleiste stellst du die Stärke auf etwa 15% ein und aktivierst Alle Ebenen aufnehmen. Male über die Lippen, wobei du den Mauszeiger immer wieder leicht hin und her bewegst, um die Haut weicher zu gestalten. Über die Konturen ziehst du längere Pinselstriche, um diese nachzuzeichnen. Der Effekt ist noch zu stark, weshalb du die Ebenendeckkraft stark reduzierst.

retuschedetail10

03 Lippen schminken

Möchtest du einen Bereich einfärben, wie etwa die Lippen mit einem simulierten Lippenstift, so erstellst du eine neue Ebene und änderst die Füllmethode (auch Mischmodi genannt) von Normal auf Farbe ab. Male mit dem Pinsel, einer kleinen Werkzeugspitze und der gewünschten Farbe über die Fläche der Lippen. Über Korrekturen > Farbton/Sättigung kannst du den Farbton leicht beeinflussen.

retuschedetail11

04 Lächeln verstärken

Möchtest du das Lächeln noch etwas verstärken, so wähle den Bereich um den Mund grob mit dem Lasso-Werkzeug aus. Nach Auswahl > Auswahl verändern > Weiche Kante mit 10 Pixel folgt Umschalt+Strg+C zum Kopieren und Strg+V zum Einfügen. Über Bearbeiten > Formgitter hast du die Option, die Gesichtsform im Detail zu beeinflussen. Setze dazu einige Pins an der Lippenkontur entlang und ziehe das Lächeln zurecht. Übertreibe es nicht, um die Mundform realistisch wirken zu lassen. Über die Eingabetaste bestätigst du den Vorgang.

retuschedetail12