So werten Sie Ihre schönsten Illustrator-Ergebnisse leicht mit Photoshops Werkzeugen und Funktionen auf

Kombinieren Sie die Stärken beider Adobe-Programme
Illustrator bietet uns skalierbare Vektorgrafiken ohne Verluste an. Illustrationen wirken jedoch zumeist sehr sauber und zweidimensional, was je nach gewünschter Bildwirkung nicht immer erwünscht ist. Da kommt Adobes Photoshop ins Spiel, um schnell und unkompliziert etwas Schmutz, Licht- und Schattenspiel sowie 3D-Effekte einzuarbeiten. Die perfekte Kombination beider Welten.

Informationen

Schwierigkeitsgrad: 4 von 6

Bildmaterial: Eigenes, Stockmaterial

Werkzeuge im Einsatz: Farbbereich, Blendenflecke, Texturen

Sie lernen:

  • Texturen einsetzen
  • Webelemente aufwerten
  • Vektoren und Pixel kombinieren
  • Licht- und Schattenspiel steuern

Texturen zur Alterung von Illustrationen

01 Textur-Überlagerung

Nach dem Öffnen der Illustrator-Datei in Photoshop, die etwa als .eps– oder .ai-Datei vorliegt, öffnen Sie zusätzlich zwei Texturen. Ziel ist es nun, die ansprechende, aber vielleicht noch etwas zu glatte Illustration mit den Texturen älter wirken zu lassen. Mit dem Verschieben-Werkzeug wird eine der Texturen in das Dokument mit der Vektor-Grafik geschoben und dort positioniert. Die Füllmethode der Ebene (mit der Textur) wird von Normal auf Weiches Licht umgestellt. So wird der Schmutz eingearbeitet.

Auch die zweite Textur wird so eingefügt, wobei hier die Füllmethode auf Multiplizieren umgestellt wird. Über die Deckkraft der Ebenen steuern Sie die Stärke der Umsetzung der Texturen. Sie können auch über Bild > Korrekturen > Farbton/Sättigung die Sättigung der Texturen steuern, falls diese die Farben zu stark beeinflussen.

02 Abgeblätterte Farben

Soll dieses Schild (oder auch eine andere Vektorgrafik) wie auf einer Holzfläche aufgemalt wirken, wobei die Farbe an manchen Stellen schon abgeblättert ist, so gehen Sie die folgenden Schritte: Öffnen Sie eine Holztextur und fügen Sie die bearbeitete Vektorgrafik (die zuvor auf eine Ebene reduziert wurde) darüber ein. Blenden Sie diese Ebene über das Augensymbol im Ebenenbedienfeld für den Moment aus und gehen Sie im Menü auf Auswahl > Farbbereich.

Klicken Sie mit der Pipette im Dokument eine der Farben an. Steuern Sie dann über die Toleranz, wie stark diese und ähnliche Farben selektiert werden sollen. Bestätigen Sie über OK. Eine Auswahl wurde erzeugt.

Blenden Sie die Ebene mit der Vektorgrafik wieder ein und klicken Sie unten im Ebenenbedienfeld auf die Schaltfläche Ebenenmaske hinzufügen. Probieren Sie das Tastenkürzel Strg+I aus, um zu testen, welche Version besser passt.

Interface-Elemente in die dritte Dimension bringen

01 Schatteneffekte

Dank Verläufen ist das Ergebnis aus Illustrator bei diesem Button schon dreidimensional gestaltet. Es fehlt einzig ein Schlagschatten, der den Button noch weiter vom Hintergrund abhebt. Liegt die Form freigestellt auf einer eigenen Ebene, so gehen Sie einfach im Menü auf Ebene > Ebenenstil > Schlagschatten.

Stellen Sie den Winkel etwa auf 30%, den Abstand auf 25 Pixel, Überfüllen auf 0% und die Größe auf 30 Pixel ein. Testen Sie andere Ausrichtungen und Werte aus, für Ihren perfekten Schlagschatten.

02 Schmutzige 3D-Oberfläche

Möchten Sie der glatten Metalltextur noch etwas Rost ansetzen, so nutzen Sie wieder passende Texturen. Diese sollten als eigene Ebene oberhalb der Ebene mit dem Button liegen. Halten Sie die Alt-Taste gedrückt und klicken Sie im Ebenenbedienfeld die Schaltfläche Ebenenmaske hinzufügen an. Diesen Schritt wiederholen Sie auch bei der anderen Textur. Malen Sie mit dem Pinsel und weißer Farbe den Rost punktgenau ein. Ändern Sie die Füllmethode auf Multiplizieren ab.

Vektor- und Pixel-Bildmaterial verbinden

01 Vektorformen kombinieren

Eine reizvolle Kombination ist die Verbindung von Vektormaterial mit einem Foto. Liegt die Vektorgrafik auf einer eigenen Ebene vor, so können Sie leicht darunter für einen neuen Hintergrund sorgen. Sie brauchen dazu eine eigene Ebene und das Verlaufswerkzeug. In der Optionsleiste wurde der Verlauf auf Vorder- zu Hintergrundfarbe und ein Radialverlauf eingestellt.

Ändern Sie die Vordergrundfarbe auf Weiß ab und die Hintergrundfarbe auf #c1c8ce (RGB 193, 200, 206). Ziehen Sie den Verlauf von der Bildmitte zum Rand hin auf.

02 Freigestelltes hinzufügen

Eine Hand soll als Basis dienen und die Farbenpracht halten. Liegt ein Bildelement vor einem fast einfarbigen Hintergrund vor, so können Sie das Schnellauswahlwerkzeug zum Freistellen einsetzen. Malen Sie damit über den Hintergrund. Für feinere Bereiche stellen Sie die Pinselgröße in der Optionsleiste kleiner ein.

Wurden Bereich unerwünscht mit ausgewählt, so übermalen Sie diese mit gedrückter Alt-Taste. Wurde der komplette Hintergrund selektiert, gehen Sie im Menü auf Auswahl > Auswahl umkehren und dann im Ebenenbedienfeld auf die Schaltfläche Ebenenmaske hinzufügen. Das Bildelement wurde freigestellt und kann nun positioniert werden.

Lichteffekte dank Blendenflecke

01 Effekt vorbereiten

Liegt eine Vektorgrafik auf einer eigenen Ebene über einem Hintergrund, so können Sie leicht einige Lichteffekte dahinter umsetzen. Drücken Sie Umschalt+Strg+N und nennen Sie diese Ebene “Lichteffekt”. Ändern Sie den Modus von Normal auf Ineinanderkopieren ab und aktivieren Sie auch “Mit neutraler Farbe füllen”.

01 Effekt anwenden

Gehen Sie im Menü auf Filter > Renderfilter > Blendenflecke. Bestimmen Sie durch Anklicken in der Vorschau die Position des Blendenflecks. Definieren Sie dann die Stärke und die Objektivart. Bestätigen Sie über OK.

10 Linktipps zum Thema Illustrator und Photoshop

Dank der Kombination von Illustrator und Photoshop sind zahlreiche kreative Umsetzungen möglich, welche die einzelnen Programme nicht oder nicht so schnell leisten könnten. Als einen kleinen Ausblick und Sprungbrett ins World Wide Web bieten wir Ihnen zum Abschluss noch eine Linkliste mit zehn hochwertigen Workshops und Video-Tutorials passend zum Thema an.

  1. Create a Valentines Day Illustration for Your Sweetie
  2. An Illustrator’s Project: From Start to Finish
  3. Create A Briefcase Icon
  4. Create lush, glossy vector images
  5. Create A Mouthwatering Chocolate Covered Strawberry
  6. How to Create a Geometric, WPAP Vector Portrait in Adobe Illustrator
  7. Create a Colourful Abstract Wavy Ribbon
  8. Illustrator Training Course
  9. Old School Type – Line Gradients
  10. Create Courage, The Cowardly Dog in Illustrator

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs (http://www.photoshop-weblog.de/),
sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen Tutorials seit über 12
Jahren Leser von Fachpublikationen wie Galileo Press, DigitalPhoto,
Dr.Web, Smashing Magazine, PSD-Tutorials und Noupe von den Grundlagen
zum Thema Photoshop bis hin zu professionellen Arbeitsweisen begleitet
haben. Sein Twitter-Account (https://twitter.com/photoshopweblog), seine Facebookseite (http://www.facebook.com/photoshopweblog) und seine Firmen-Homepage (http://www.thereaction.de/) freuen sich auf Besucher.

Comments